Ab Montag, 11.05.2020 dürfen wir unsere Boule- und Tennisanlage unter Auflagen wieder öffnen.

Näheres findest du hier zu Tennis und Boule.

Ein Aufenthalt auf dem Vereinsgelände ist aktuell nur den Spieler*innen während der Zeit des Spiels gestattet.

Bittet haltet Euch an die ausgehängten Regeln damit wir den Spielbetrieb für alle aufrecht erhalten dürfen.

 

Getreu dem Motto:

kommen – spielen – gehen!

 

der Vorstand

Heute wenden wir uns an unsere älteren Mitbürger*innen welche durch die Kontaktbeschränkung oft nur noch wenig Bewegung haben. Regelmäßige Bewegung stärkt das Immunsystem und sollte daher auch aktuell, in Zeiten des eingeschränkten öffentlichen Lebens, zum Alltag gehören. Mach mit und bleib fit!

 

Morgens: Starten Sie bewegt in den Tag, denn „Morgenstund hat Gold im Mund!“. Bei der alltäglichen Körperpflege am Morgen kann bereits das Badezimmer zur Trainingsstätte werden. Trainieren Sie Ihr Gleichgewicht mit einer einfachen Übung, die Sie während des Zähneputzens durchführen können: Wippen Sie von den Fersen auf die Zehenspitzen und wieder zurück. Das geht ganz einfach und fördert zudem Ihre Durchblutung. Achten Sie auf einen sicheren Stand!

Vormittags: Sie haben sich während des Telefonierens, beim Lesen oder bei einer anderen Tätigkeit beim längeren Sitzen ertappt? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und tun Sie etwas für Ihre Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur. Stehen Sie auf und setzen Sie sich wieder - am besten gleich mehrmals hintereinander. Je öfter Sie eine sitzende Tätigkeit unterbrechen oder die Sitzposition wechseln desto besser.

Mittags: Wissen Sie, wie viele Varianten es beim Stehen gibt? Wenn Sie länger stehen (z.B. bei der Arbeit oder im Haushalt), dann versuchen Sie abwechslungsreich zu stehen. Das heißt, dass Sie z.B. das Körpergewicht vom linken auf das rechte Bein verlagern können, dass Sie versuchen einbeinig zu stehen oder dass Sie im Wechsel versuchen Ihr Bein anzuwinkeln und den Fuß zum Gesäß zu führen. Seien Sie kreativ, versuchen Sie etwas Neues, den Variationen sind keine Grenzen gesetzt. Sie trainieren dabei Kraft, Koordination und Gleichgewicht.

Nachmittags: Am Nachmittag kann ein kleiner Spaziergang wahre Wunder bewirken! Versuchen Sie darauf zu achten, dass Ihre Arme mitschwingen und Ihre Atmung angepasst ist (Laufen ohne zu Schnaufen). Sie können auch zwischendurch die Geschwindigkeit variieren. Tageslicht und Sauerstoff schenken Ihnen neue Energie und so tun Sie Ihrer Ausdauer etwas Gutes. Bitte wahren Sie Abstand zu anderen Menschen und gehen Sie nur alleine oder zu zweit nach draußen.

Abends: Sie sitzen am Abend auch einmal gern auf dem Sofa, kein Problem. Mit dieser Übung können Sie auch diese Zeit nutzen, um die obere Rückenmuskulatur und den Schulterbereich zu mobilisieren und zu kräftigen. Die Arme sind seitlich auf Schulterhöhe ausgestreckt und die Handflächen zeigen nach oben. Jetzt kreisen Sie mit ausgestreckten Armen nach hinten. Ihre Körpermitte ist dabei angespannt und stabil. Variieren Sie die Bewegungsweite (kleine Kreise bis große Kreise). Die Übung können Sie 4 Mal für jeweils 30 Sekunden durchführen.

 

Folge uns auch #tversingen dort findest Du immer wieder neue Übungen!

Wir wünschen Euch schöne Osterfeiertage, bleibt zu Hause und gesund!

 

 „Das bewegte Kinderzimmer“

Das etwas andere Hockey
Material für zwei Kinder:

2 Regenschirme (kein Knirps) oder 2 Kochlöffel

2 Schuhkartons als Tore

Kleiner Softball

Kissen

Dieses Spiel eignet sich für größere Räume, Balkon oder den Garten.

Es empfiehlt sich, das Spielfeld vorher freizuräumen, d. h. potenzielle Stolpersteine, Ecken und Kanten zu entschärfen.

Die Spitzen der Regenschirme können mit einem Tuch oder Lappen umwickelt werden.

Die Kissen werden zur Markierung des Spielfeldes ausgelegt.

Die Kinder versuchen, mit ihrem Regenschirm den Softball in das gegnerische Tor zu schießen.

 

Fliegenklatschen-Federball

  • 4 Fliegenklatschen (alternativ: mit Klebeband umwickelte Zeitung)
  • Lange Schnur
  • Luftballon

Eine Schnur wird quer durch das Zimmer gespannt und Eltern und Kinder verteilen sich auf beiden Seiten. Jede*r Mitspieler*in erhält eine Fliegenklatsche als Schläger. Dann wird mit einem Luftballon Federball gespielt. Wer keine Fliegenklatsche zur Hand hat, kann sich eine Zeitung zusammenrollen und mit Klebeband umwickeln.

 

„Corona-Challenge“

Geh in den Unterarmstütz, beginne mit 15 Sekunden und steigere Dich täglich, am besten morgens und abends.

 

Der Unterarmstütz wird folgendermaßen ausgeführt: Aus dem Vierfüßlerstand werden die Unterarme parallel zueinander aufgestützt. Die Hände zeigen dabei nach vorne oder nach innen. Anschließend werden die Beine nach hinten gestreckt, so dass Beine, Becken und Oberkörper eine Linie bilden. Die Wirbelsäule wird dann der Länge nach aufgerichtet, der Kopf ist als Verlängerung der Wirbelsäule zu sehen. 

 

Beim TVE Sommerfest, dass wir hoffentlich planmäßig durchführen können, zu Beginn der Sommerferien gibt es dann den großen Vergleich.

Eingeteilt nach Altersgruppen küren wir den / die Unterarmstütz-Meister*innen!

 

Viel Spaß beim Spielen und Üben

Auf Grund der aktuellen Lage hat der TVE den gesamten

Sportbetrieb eingestellt. Es finden bis zum Ende der

Osterferien keinerlei Turnstunden statt!

 

 

 

In einer wie immer gut gefüllten Turn- und Festhalle begrüßte Zirkusdirektor Markus Vielsack am vergangenen Sonntag die Turnkinder, ihre Übungsleiter und die Gäste. Unter dem Motto „Unsere bunte Zirkuswelt!“ haben alle Gruppen ihre Auftritte geplant und fleißig geprobt.

 

Die Vorstellung wurde durch die TVE Tanzmäuse mit „The greatest Showman“ eröffnet. Im Anschluss daran kamen die Vorschulkinder als „Tiere in der Manege“ und die Mädchen 6-8 begeisterten als „Fliegende Akrobatinnen“. Es ging weiter mit den Buben ab 6 als „Wilde Tiere in der Manege“ und ganz vielen kleinen Clowns der Eltern-Kind-Gruppe. Die Mädchen 8-10 zeigten, dass es auch zahme Tiere im Zirkus gibt bevor die Mädchen ab 10 als bunte Zirkusakrobatinnen das Publikum begeisterten. Anschließend zeigte die Fördergruppe der Mädchen als „Band-Girls“ ihr können und die LG Mädchen bezauberte mit einem „Festival der Artistinnen die Zuschauer. Die LG Buben machte mit den „Fliegenden Spaniern“ den turnerischen Abschluss eines tollen Programms.

 

Am Ende bedankte sich Markus Vielsack herzlich bei allen Übungsleitern, die sich Woche für Woche Zeit nehmen für die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Zum Abschluss kam der Nikolaus, der nach einem tollen Liedvortrag für alle Turnkinder ein Geschenk dabei hatte.

Ein besonderer Dank geht an alle Kuchenbäckerinnen, den Liga Turnern, die auf und hinter der Bühne für den Auf- und Abbau sorgten, den Bühnenbildnerinnen und vor allem an Diana für die Planung und Organisation der Weihnachtsfeier.