Am Sonntag, den 6. Oktober tummelten sich ab 13.30 Uhr 75 TVE Mitglieder im Foyer der Turn- und Festhalle. Sie genossen bei reger Unterhaltung kleine Häppchen und schmierten ihre Kehlen mit Sekt, Bier oder Sprudel. Doch welcher TVE Abteilung war diese Gruppe zuzuordnen? Eine schwierige Aufgabe!

Richtig - Verwaltungsmitglieder und Übungsleiter trafen sich zu ihrem Ausflug nach Stuttgart zur Turn - WM der Männer. Da noch einige Karten übrig waren, „durften“ auch Mitglieder des Fördervereins, Turner und Turnerinnen sowie Freunde und Verwandte sich dieser Truppe anschließen.

Um 14.30 Uhr stiegen wir alle frohgelaunt in den bereitstehenden Doppeldeckerbus ein. Vorstand Markus Vielsack begrüßte alle Teilnehmer nochmals recht herzlich und erklärte den Tagesablauf. Nach reibungsloser Fahrt kamen wir rechtzeitig zu Beginn der Wettkämpfe in der Hans - Martin - Schleyer Halle an. Im Foyer gab es eine besondere Attraktion: „Wer schafft es 3 Minuten im Handstand zu stehen?“ Eine reizvolle und schwierige Herausforderung. Moritz, Philipp, Quirin und Ferdinand von unseren Liga – Turnern versuchten ihr Glück. Mit 56,65 Sekunden stellte Philipp den Ersinger Rekord auf.

Um 16.30 Uhr nahmen wir in der Halle unsere Plätze ein und schon starteten die Turner verschiedener Nationen mit ihren Wettkämpfen. Wir sahen spektakuläre Übungen an verschiedenen Geräten. Man wusste nicht wo man hinschauen sollte, weil immer mehrere Turner gleichzeitig turnten. Das änderte sich dann aber ab

19.30 Uhr, denn da kam das Team der Deutschen Mannschaft mit Andreas Toba, Lukas Dauser, Philipp Herder, Nick Klessing und Karim Rida. Unsere Augen waren dann nur noch auf diese Turner gerichtet. Ihr Ziel war die Team - Qualifikation für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Dafür müssten sie mindestens Platz 12 belegen.

In der Halle herrschte eine tolle Stimme und mit tausenden von Fans feuerten wir immer wieder unsere Mannschaft an, die eine glänzende Teamleistung besonders am Reck und Boden zeigte. Fabian Hambüchen und Marcel Nguyen befanden sich ebenfalls unter den Zuschauern und ein Verwaltungsmitglied meinte auch Eberhard Ginger gesehen zu haben. Am Ende des Tages belegten sie Platz 5 und der deutsche Meister Andreas Toba wurde als bester Deutscher Fünfter in der Einzelwertung.

Gegen 21.30 Uhr machten wir uns wieder mit vielen tollen Eindrücken auf die Heimreise Richtung Ersingen. Vielen Dank an das Organisationsteam, das uns dieses beeindruckende Turnerlebnis ermöglichte.

 

Trotz einiger Wetterkapriolen können wir auf ein tolles Sommerfest am vergangenen Wochenende zurückblicken.

Insgesamt 13 Mannschaften der Ersinger Vereine nahmen bei schönem Wetter am Boule-Turnier teil und der Sieg ging in diesem Jahr an die Mannschaft des FCE. Den zweiten Platz belegten die KSC Freunde und der dritte Platz ging an das Schnürles-Team des FCE.

 

 

 Am Abend unterhielten die „La Fleurs“ das Publikum musikalisch. Auch der TVE Stimmungshit „Feliz Navidad“ durfte nicht fehlen. Am Abend gab es zwar mehrere Regenschauer, aber zum Glück waren viele Gäste zu diesem Zeitpunkt schon da.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Musikern bedanken, für die investierte Zeit zum Üben im Vorfeld und die super Stimmung am Abend.

 

Am Sonntag nach dem Mittagessen starteten die diesjährigen Vereinsmeisterschaften, auf Grund des Regens leider nur in eingeschränkter Form. Jedoch hatten die vielen Kinder bei den Leichtathletik-Disziplinen viel Spaß, so dass der Verzicht auf das Gerätturnen nicht allzu schmerzlich war. Für die Kleineren gab es in diesem Jahr wieder einen Mitmach-Parcours bei dem die Kinder mit viel Freude dabei waren.

 

Vor der Siegerehrung gab es noch eine Darbietung der Tanzgruppe und die Leistungsgruppe der Jungs zeigte am Boden und am Minitrampolin ihr Können.

 

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer, Übungsleiter, Kampfrichter und Kuchenbäckerinnen die zum Gelingen des Sommerfestes beigetragen haben.

 

Die Verwaltung

Unsere Turnerjugend freut sich sehr über die Unterstützung unseres langjährigen Sponsors Stadtwerke Pforzheim von denen wir im Rahmen des Förderprogramms „Mit vereinter Energie“ 25 T-Shirts für das Einturnen erhalten haben.

 

 

Ein ganz besonderer Dank geht hierbei an unser Verwaltungsmitglied Thomas Meier, der sich mit viel Engagement für dieses und auch bereits vergangene Sponsorings eingesetzt hat.