Am Samstag, den 21. Juli, fand in Kork die Rückrunde der Bezirksklasse Baden statt, in welcher alle elf Mannschaften der Staffeln Nord und Süd in einem gemeinsamen Wettkampf gegeneinander turnten. Die besten drei Mannschaften jeder Staffel aus der Vorrunde trugen in diesem Finale zudem den Kampf um die Meisterschaft aus. Dafür hatten sich unsere Ligaturner mit drei Siegen und einer Niederlage mit dem 2. Platz in der Staffel Nord qualifiziert.

Im Finale selbst belegte unsere Mannschaft in einem äußerst spannenden Wettkampf mit 193,700 Punkten den 4. Platz, womit wir unseren Erwartungen gerecht wurden. Dabei fehlten uns nur 1,050 Punkte auf den 3. Rang sowie 3,300 Punkte auf den Meisterschaftstitel.
Unseren Punktegaranten Philipp Gerber und Niklas Müller konnten leicht angeschlagen nicht an allen vorgesehenen Geräten an den Start gehen. Am Pauschenpferd beginnend starteten wir allerdings mit stabilen Übungen und 30,650 Punkten gut in den Wettkampf, was außerdem der drittbesten Mannschaftswertung entsprach. Auch in der zweiten Hälfte des Wettkampfes konnten wir unter anderem an Barren und Boden mit der zweitbesten Teamleistung glänzen. Lediglich an den Geräten Ringe und Reck fehlt uns noch der nötige Ausgangswert und die saubere Ausführung der Übung, um ganz oben zu stehen.

Das Finale gab uns mit diesem Ergebnis Zuversicht für die nächste Saison, in der wir uns, wie bisher in jedem Jahr gelungen, „weiter nach oben arbeiten möchten.“, so Trainer Bernd Kauselmann.

Es turnten: Lars Dornbach, Philipp Gerber, Marco Herglotz, Quirin Hohmann, Tim Leibensperger, Pascal Mrohs, Niklas Müller, Nils Müller, Moritz Vögele und David Vöhringer.