Am Samstag, den 22.10.2018, fand die Rückrunde des Pokalturnens in der Ludwig-Erhard Halle in Pforzheim statt. Nach einer guten Vorrunde im Mai, konnten unsere drei Mannschaften, die an den Start gingen, nochmal eine Leistungssteigerung hinlegen.

Die Jüngsten, Jahrgang 2009 und jünger, turnten an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck gute P-Übungen. So konnten John Kern, Leandro La Rosa, Matteo Pfeiffer, Adrian Schaich, Michel Weise und Florentin Reiling ihren 1. Platz aus der Vorrunde verteidigen und mit 40 Punkten Vorsprung sich die Goldmedaille und den Pokal sichern.
In der LK4, jahrgangsoffen, traten Yannick Bogdan, Leon Frey, Malte Gülzow, Theo Berger, Cedric Walch und Jamie Jost mit ihren eigenen Übungen an den Geräten Boden, Ringe, Sprung und Barren an. Aufgrund einer starken Leistungssteigerung konnten sich die Jungs weiter nach vorne kämpfen und überholten noch die TSG Niefern. Somit erreichten sie mit 236,3 Punkten einen soliden 2.Platz.
Die Ältesten gingen in der LK3, jahrgangsoffen, ebenfalls mit ihren Kürübungen an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck an den Start. Trotz, dass sie keine Konkurrenz hatten, zeigten Quirin Hohmann, Patrice Bochinger, Nils Müller, Nepomuk Probst und Ferdinand Asal sehr gute Leistungen und konnten so guten Gewissens die Goldmedaille samt Pokal mit nach Hause nehmen.

Insgesamt war es ein erfolgreicher Wettkampf für den TV Ersingen, wobei der starke Teamgeist der Mannschaften eine tragende Rolle gespielt hat.

Am Samstag, den 21. Juli, fand in Kork die Rückrunde der Bezirksklasse Baden statt, in welcher alle elf Mannschaften der Staffeln Nord und Süd in einem gemeinsamen Wettkampf gegeneinander turnten. Die besten drei Mannschaften jeder Staffel aus der Vorrunde trugen in diesem Finale zudem den Kampf um die Meisterschaft aus. Dafür hatten sich unsere Ligaturner mit drei Siegen und einer Niederlage mit dem 2. Platz in der Staffel Nord qualifiziert.

Im Finale selbst belegte unsere Mannschaft in einem äußerst spannenden Wettkampf mit 193,700 Punkten den 4. Platz, womit wir unseren Erwartungen gerecht wurden. Dabei fehlten uns nur 1,050 Punkte auf den 3. Rang sowie 3,300 Punkte auf den Meisterschaftstitel.
Unseren Punktegaranten Philipp Gerber und Niklas Müller konnten leicht angeschlagen nicht an allen vorgesehenen Geräten an den Start gehen. Am Pauschenpferd beginnend starteten wir allerdings mit stabilen Übungen und 30,650 Punkten gut in den Wettkampf, was außerdem der drittbesten Mannschaftswertung entsprach. Auch in der zweiten Hälfte des Wettkampfes konnten wir unter anderem an Barren und Boden mit der zweitbesten Teamleistung glänzen. Lediglich an den Geräten Ringe und Reck fehlt uns noch der nötige Ausgangswert und die saubere Ausführung der Übung, um ganz oben zu stehen.

Das Finale gab uns mit diesem Ergebnis Zuversicht für die nächste Saison, in der wir uns, wie bisher in jedem Jahr gelungen, „weiter nach oben arbeiten möchten.“, so Trainer Bernd Kauselmann.

Es turnten: Lars Dornbach, Philipp Gerber, Marco Herglotz, Quirin Hohmann, Tim Leibensperger, Pascal Mrohs, Niklas Müller, Nils Müller, Moritz Vögele und David Vöhringer.

Am Sonntag, den 10. Juni, konnten die Falcons des TV Ersingen nach einem spannenden Wettkampf gegen die Gäste aus Seckenheim den ersten Heimwettkampf der Saison vor zahlreichen Zuschauern für sich entscheiden. Unsere Mannschaft siegte mit einem hauchdünnen Vorsprung von 201,15 zu 200,10 Punkten in einem Wettkampf auf Augenhöhe mit dem gegnerischen Team. Durch das Fehlen von Lars Dornbach und Pascal Mrohs, der sich leider noch beim Einturnen verletzte, konnten wir nicht in Topbesetzung antreten und stellten unsere Aufstellung an jedem Gerät um. Jedoch erwischten wir am Boden mit 36,75 Punkten einen Start nach Maß und konnten den Vorsprung von 1,50 Punkten nach dem ersten Gerät bis zum Ende verteidigen. Unsere Mannschaft, trainiert von Heike Schneider und Bernd Kauselmann, vergrößerte am Pauschenpferd die Führung um 0,45 Punkte, an den Ringen erturnten beide Mannschaften mit 33,80 Punkten gar die selbe Punktzahl. Nach der Pause entschieden die Seckenheimer die Geräte Sprung und Barren für sich. Auch das Reck ging abschließend an die Gäste, letztendlich konnten wir aber den Gesamtsieg nach zwei Stunden Kräftemessen auf dem Kirchberg behalten. Unsere Punktegaranten waren Philipp Gerber und Niklas Müller mit 68,30 sowie 68,10 Punkten. Weiterhin turnten Marco Herglotz, Tim Leibensperger, Nils Müller, Cedric Sorger, Moritz Vögele und David Vöhringer.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Helfern für die großartige Unterstützung. Herzliche Einladung auch zu unserem zweiten Heimwettkampf am Samstag, den 23. Juni, um 14 Uhr (Einturnen 13 Uhr) auf dem Kirchberg bei Kaffee und Kuchen sowie weiterer Verpflegung. Hier wird der FC Victoria Hettingen aus dem Odenwald zu Gast sein. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Am Samstag, den 23. Juni, konnten die TVE Falcons auch den zweiten Heimwettkampf auf dem Kirchberg vor voller Halle für sich entscheiden. Unsere Mannschaft bezwang den FC Viktoria Hettingen klar mit 194,00 zu 185,45 Punkten und 8:4 Gerätepunkten.

Zu unserem zweiten Heimwettkampf wurden wieder rechtzeitig alle Turner fit, sodass wir mit der Aufstellung aus dem vollen schöpfen und zusätzlich unseren Nachwuchsturnern einen Einsatz geben konnten. Mit 35,80 Punkten am Boden starteten wir sehr gut in den Wettkampf und erarbeiteten uns mit schon bekannter Stärke an diesem Gerät einen fünf Punkte Vorsprung. Auch am Pauschenpferd behielten wir mit wenigen Fehlern in den Übungen die Oberhand und konnten uns weiter absetzen, die Ringe hingegen entschieden die Gäste aus Hettingen knapp mit 0,35 Punkten Differenz für sich. Nach der Pause fanden wir am Sprung mit 32,25 Punkten und zwei weiteren Gerätepunkten gut in den Wettkampf zurück, wobei Philipp Gerber einen tollen Tsukahara in gehockter Ausführung zeigte. Unsere hohen Ausgangswerte am Barren wussten wir im Vergleich zum ersten Heimwettkampf gut einzusetzen und konnten damit dieses Mal den Wettkampf vorzeitig entscheiden. Das Reck ging abschließend jedoch knapp an unsere Gästemannschaft. Niklas Müller war mit 66,15 Punkten bester Turner des Wettkampfes. Weiterhin turnten Patrice Bochinger, Lars Dornbach, Marco Herglotz, Nico Jentner, Tim Leibensperger, Pascal Mrohs, Nils Müller, Nepomuk Probst, Cedric Sorger, Moritz Vögele und David Vöhringer.

In der Tabelle der Staffel Nord stehen wir nach den erfolgreichen letzten Wochen auf dem 2. Platz. Damit haben wir im Finale in Kork am 21. Juli in einem Wettkampf gegen alle Mannschaften gute Chancen, einen oberen Rang in der Abschlusstabelle zu erreichen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Zuschauern!

Am 12. Mai ging unsere Leistungsgruppe Buben mit vier Mannschaften in verschiedenen Alters- und Leistungsklassen zur Vorrunde des Pokalturnens in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim an den Start. Beim Pokalturnen wird an vier Geräten geturnt und die Sieger stehen erst nach der Rückrunde im Oktober fest, wobei Vor- und Rückrunde addiert das Endergebnis bilden.

Unsere jüngste Mannschaft mit John Kern, Leandro La Rosa, Matteo Pfeiffer, Adrian Schaich, Michel Weise, Florentin Reiling und Julian Adam verschaffte sich im Pflichtwettkampf P3-P5, Jahrgang 2009 und jünger, eine super Ausgangssituation. Mit 169,550 Punkten stehen sie auf dem ersten Platz und haben sich ein Polster von sechs Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten aus Nöttingen erarbeitet. Matteo Pfeiffer war mit 57,100 Punkten bester Turner des Wettkampfes.

Die weiteren drei Mannschaften unserer Leistungsgruppe turnten im Kür-Modus. Samuel Bayer, Yannik Bogdan, Leon Frey, Malte Gülzow und Theo Berger traten zum ersten Mal im kürmodifizierten Bereich an und belegten nach der Vorrunde den dritten Rang mit 114,500 Punkten im Wettkampf LK 4. Der Rückstand auf die TSG Niefern auf dem zweiten Platz beträgt hier nur ein Punkt.

In der LK 3 erturnten sich Quirin Hohmann, Nico Jentner, Tim Leibensperger und Anton Nepomuk Probst 124,500 Punkte und damit den ersten Platz. An den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck zeigten sie saubere Übungen.

Die Altmeister und Vertreter unserer Mannschaft aus der Bezirksklasse Lars Dornbach, Philipp Gerber und Niklas Müller erreichten in der LK 2 126,800 Punkte und den zweiten Platz. Die Erstplatzierten aus Wilferdingen nahmen das Pokalturnen ebenso als Trainingswettkampf und gingen zum Teil mit Turnern aus ihrer Oberliga-Mannschaft an den Start. Unsere Turner nutzten den Wettkampf, um ihre Übungen an den schwierigen Geräten Pauschenpferd und Reck für die anstehenden Heimwettkämpfe zu festigen.

Unsere Trainer Sabine Weise, Steffi Kern, Udo Walch und Heike Schneider gratulierten den Jungs zu ihren Leistungen und sind für die Rückrunde im Herbst zuversichtlich, die Positionen zu halten oder gar zu verbessern.